Montag, 12. August 2013

Handtücher

zuerst möchte ich euch für das wohltuende Lob in euren Kommentaren danken.

Und nun noch etwas Fertiges (zumindest fast, der Saum fehlt noch weil meine Nähmaschine defekt ist) habe ich zu zeigen


5 verschiedene Geschirrtücher sind entstanden aus einer Kette. Sie gefallen mir sehr gut. Und bei jedem Webfehler muss ich nun schmunzeln.
Ja ich webe oft spät in den Abendstunden und bin dann auch nicht mehr so konzentriert.
Aber ich muss nicht perfekt sein - so wie ich bin und ich webe ist es gut :)

Eine Freundin war neulich fast fassungslos, wie ich den auch Geschirrtücher soviel Zeit und Mühe verwenden kann, wo es doch bei Ikea Geschirrtücher um wenig Geld gäbe,..?

Was dem Maler sein Pinsel und die Farbe ist, ist für mich das Garn und die Wolle. Was dem Musiker sein Instrument ist, ist für mich der Webstuhl und das Spinnrad. Es muss sich nicht "rechnen", es muss mir einfach Freude bereiten und meiner Seele gut tun.

Samstag, 10. August 2013

Hand-Werk proudly presents,..


Mein Walkjanker ist fertig  und ist so schöööööööööööööön geworden:
Die Daten:
  • Wolle: Gotländisches Pelzschaf und Schwarzkopfschaf
  • selbst gewaschen und als Vlies kardieren lassen
  • handgesponnen
  • als Doppelgewebe gewoben (eigene Wolle in Kette und Schuß)
  • in der Waschmaschine gewalkt (hier habe ich ein wenig gezittert)
  • von einer Schneiderin genäht (ich bin kein Nähkünstler und meine Nähmschine funktioniert nicht richtig)
Den Stoff für den Pullunder habe ich nur als Probegewebe gewoben,....
Nun bin ganz begeistert vom Ergebnis,....


Mein Übungsgarn für die Lucy ist nun auch gut geworden - das dünnste Navjo was ich je hergestellt habe:


Da es nicht viel ist wird daraus gerade eine Mütze.
Denn der nächste Winter kommt bestimmt.

Es gäbe noch ein paar Sachen zu zeigen,..
Morgen :)





Sonntag, 4. August 2013

Zuwachs

Eingezogen ist die   L U C Y


Weil ich doch schon seit geraumer Zeit nach einem gebrauchten Tom Walter Spinnrad Ausschau halte, habe ich nicht lange überlegt ob die Lucy bei mir einziehen soll.

Melanie hat mich gefragt ob ich die Lucy adoptieren möchte und da ich schon eine Katze mit diesem Namen habe,.... Nomen est omen

Lucy und ich wurden beim Spinntreff in Kürnbach gleich gute Freunde :)


Und weil Melanie ein unglaublich großzügiger Mensch ist durfte ich noch einen Kammzug aussuchen:




Aus diesem wundervollen Kammzug aus argentinischer Chubut Wolle könnte ein Caponcho werden, oder doch vielleicht ein Tuch?

Naja zu üben ist er viiiiiiiiiiiiel zu kostbar.

Also habe ich auf der Lucy als erstes ein Übungsgarn gesponnen und navajo-verzwirnt.





Ja und da hat sich herausgestellt, dass es gut war zu üben.
Ich habe mal wieder beim navajo-verzwirnen überdreht,..... 

Also mit Lucy navajo-verzwirnen muss ich noch üben, da bin mit mir noch nicht so recht zufrieden.

Also habe ich am Wochenende noch ein wenig "gebuntet".
Spinnfutter zum Üben:



Fertig geworden ist mein Single-Garn.

Mit dem Mosi kann man einfach sehr langsam spinnen und bekommt auch schönes dünnes Singel-Garn 

Daraus möchte ich einen Stoff weben und verfilzen. Aber dieses Projekt muß noch warten.








Fertig geworden ist auch meine Seife "Drachenherz",
leider färbt das rote Pigment,.... Es hinterlässt auf der Badkeramik und auf der Haut keine Rückstände. Aber wenn ich die Seife auf Textil lege, habe ich rote Flecken. Die gehen zwar rückstandslos weg, ist aber trotzdem ärgerlich.
Ein wenig Trost gibt die schöne Farbe und er Duft:


Ich wünsche euch allen eine schöne bunte Woche,......

P.S meine Geschirrhandtücher hängen zum Trocknen an der Leine. Die benötigen noch einen Saum und Aufhänger. Bilder gibt's im nächsten Post.