Sonntag, 10. Februar 2013

Walkstoff


Mit dem 30/10er Webblatt ging das Weben sehr gut. Ohne Schlichten, ohne Leimen. Die Oberseite war auch gut zu sehen und ohne Webfehler. Hier wurde auch nur ein Schaft gehoben. Auf der Unterseite - hier wurden jeweils drei Schäfte gehoben - gab es zwei Webfehler. Diese habe ich beim Weben nicht bemerkt. Die Faltstelle ist überraschend gut geworden.
Da ich locker gewoben hatte + Webfehler: Der Stoff sah nach dem Abnehmen nicht sehr überzeugend aus. War aber durchaus so gewollt, damit er nach dem Walken nicht zu steif wird. Aber vor Schreck habe ein Vorher-Foto vergessen (ignoriert).
Wiebke gab mir den Tip von Hand zu walken, aber dazu hat mir die Kraft und Zeit gefehlt bei diesem riesigen Teil. Also ab in die Waschmaschine (40°C, Normalprogramm, Vollwaschmittel) und von Hand nachgewalkt.
Nach dem Walken sind übrigen alles Webfehler verschwunden - weggewalkt!!!

Der Stoff hat eine fertige Größe von 110 cm Breite und 300 m Länge.
Damit haben meine Berechnungen gestimmt, zumindest fast und das Ergebnis ist so wie ich mir das vorgestellt hatte.

Auf dem Bild sieht man, dass der Stoff nicht überall gleich verfilzt ist: Ich habe Gotländisches Pelzschaft mit der Wolle meiner Schafe zusammen kardieren lassen. Dort wo anteilig mehr Pelzschaf ist (grauere Stellen) ist der Filz etwas dichter. Ich finde das in Ordnung, weil es eine "lebendige" Struktur schafft.


Damit es nicht nur grau bleibt im diesem Post:

Mein Navjo Zwirn wird immer besser und geht leichter von der Hand.
155 g Faschings-Bunt
Was daraus werden soll weiß ich noch nicht. 


Ich wünsche euch allen eine glückseelige Fasnet