Montag, 28. Januar 2013

Jubel


Es funktioniert wunderbar mit dem 30/10er Blatt - sogar ohne schlichten,....
Und wie man auf dem Foto sieht: Es wird tatsächlich ein Doppelgewebe.
Gewoben wird ganz locker, damit der Stoff nach dem walken nicht zu hart wird.
Solange das Gewebe auf dem Webstuhl ist, sieht es etwas "übertrieben" locker aus und nicht gerade wie ein Jankerstoff, aber das ist genau richtig so. Ich habe das hier ausprobiert
Weben ist für mich immer so spannend.

Samstag, 12. Januar 2013

Entscheidung

Nun habe ich beide Varianten ausprobiert
- Schlichte mit Reisstärke
- Leim mit Hasenhautgranulat (wie Gelatine)

Aufgetragen habe ich beides mit einem Schwamm und das hat auch gut funktioniert.
Beeindruckt war ich wie gut das Leimen funktioniert hat.
ABER die Kette scheuert immer noch zu sehr am Blatt und ich möchte mich die nächsten 4 m nicht damit ärgern.
So habe ich ein 30/10 er und ein 40/10 Webblatt bestellt und werde dann einfach das Anfangs-Stück abschneiden und neu "Blatt-stechen". Ich habe das Gewebe großzügig berechnet, somit passt das.

Nun hat der Webstuhl Pause - aber es gibt ja noch das Spinnrad.



Freitag, 11. Januar 2013

Frust

Frust mit meiner ersten selbst gesponnen Kette:

Naja ich hätte es ahnen können:
1. bei einem Einzug von 60/10 - Gewebe wird 30/10 - liegen die Fäden eng
    (das 60/10 er Blatt habe ich gewählt weil ich kein 30/10er habe und damit die Fäden bei doppeltem 
     Einzug nicht verhaken können - das hatte ich bei einem anderen Gewebe mal,... )
2. Alpaka/Schafwolle ist "haarig"
3. eng + haarig = die Fäden rispen aneinander und verhaken   -  grrrrrrrrrrrrrrrr
4. durch das "Geripse" sind schon 2 Fäden gerissen

Was kann ich tun?
1. Abschneiden und Gewebe umplanen?
2. Reisstärke kochen und Kette damit einsprühen (Thema Schlichten und Leimen)

Wenn das Fach nicht sauber öffnet weil die Fäden haken, bekomme ich kein ordentliches Doppelbreitgewebe.

Ich schlafe jetzt mal drüber und betrachte das Ganze bei Tageslicht.
Vielleicht hat jemand hier einen Tip für mich?
 ______________________________________________________________

Ich danke euch ganz herzlich für eure Tips.
Ja die nächste Anschaffung ist ein 30/10 er und wenn ich wieder eine so enge Wollkette plane werde ich das Garn vorher mit Stärke festigen.

Ich werde aus Reisstärke eine Sprühstärke herstellen. Das habe ich früher schon mal gemacht und war zufrieden.  Damals hatte ich mir auch Hasenleim (Kremer Pigmente) besorgt aber doch nicht verwendet. Das werde ich nun auch ausprobieren.


Mir hat mal jemand gesagt "es gibt keine Probleme nur Lösungen"

Dienstag, 8. Januar 2013

Kuscheldings

Ich habe ein neues Lieblings-Kuschel-Dings


Mit Rollkragen - den man auch umschlagen kann, wenn man's braucht und mag
Warm und kuschelig um die Schultern und klein genug um auch unter der Jacke getragen zu werden



Gesponnen habe ich einen gefärbten Strang zu dem mir nur die Beschreibung Aquamarin einfällt.
Was daraus werden soll weiss ich noch nicht so genau - aber es keimt eine Idee im Kopf.

Der braune Strang ist eine Mischung von "braunem Schaf" und Schwarzkopfschaf - es ist sehr weich und angenehm im Griff. 



Die neue Kette ist fast durch die Litzen im Webstuhl. Ich bin recht gespannt, ist es doch meine erste selbst-gesponnene Kette,...
Es wird auch mein erstes Doppelgewebe.