Montag, 22. Juli 2013

Mein Treuer Hund ging über die Regenbogenbrücke,....


Die Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.

Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes schönes Frühlingswetter.

Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen. 

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller. 

Es hat Dich gesehen.
Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.

Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres,
das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...


aus dem Englischen übersetzt

Kommentare:

  1. es tut mir so leid für dich und deinen treuen Freund, es ist ein grosser Trost wenn du das liest!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. es tut mir seit sehr leid :-(
    Mir graust es vor dem Tag, an dem es bei uns mal soweit sein wird.

    traurige Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silvia,

    auch wenn das Herz schwer ist, habt ihr eine wundervolle Zeit miteinander verbringen dürfen. Diese Zeit ist immer zu kurz, doch lang genug um sich ewig daran zu erinnern und schöne Momente für immer zu behalten. Allein die Vorstellung in der der Beschreibung über die Regenbogenbrücke läßt die Hoffnung an ein Wiedersehen nie vergehen

    Alles liebe Moni

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön beschrieben und doch so traurig.
    Tröstende Grüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich traurig. Wunderbar hast du es beschrieben, mitfühlen kann man das nur der, der es selbst erlebt hat. Der Schmerz vergeht, die schönen Erinnerungen bleiben.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Silvia,

    es tut mir so leid für euch, ich habe deinen Blog noch vor einigen Tagen gelesen als du berichtet hast dass euer Freund schon 13 Jahre alt ist und schwächelte,

    mir graut vor dem Tag - unser Hund ist auch 13 Jahre alt,

    ich hoffe du findest Trost in dir selbst.

    Alles Liebe und Gute

    bis zum nächsten Spinntreff


    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Das tut mir leid für dich liebe Silvia, das ist ja traurig und solch eine schöne Geschichte dazu. viele liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  8. von den spinnenden Mädels24. Juli 2013 um 15:39

    Hallo liebe Silvia,

    grad lese ich das von deinem Hund....es tut mir sehr leid,dass er gegangen ist und ich wünsche Dir viel
    Kraft.
    Unser Hund starb vor einigen Jahren auch im hohen Alter,aber es hat trotzdem sehr weh getan,in all der
    Zeit war er ein Teil der Familie geworden.


    ich drücke dich mal ganz fest
    liebe Grüsse

    Bärbel

    AntwortenLöschen
  9. Ich versteh Dich ja soooo gut - sei ganz lieb gedrückt!
    Vielleicht spielen unsere beiden ja jetzt zusammen.
    Das Alien kam ja nur einen Tag später an...
    Liebe Grüße
    mo

    AntwortenLöschen
  10. Tut mir auch sehr leid. Unser Pippin ist auch ueber die Bruecke gegangen. Gruessen aus Amerika.

    AntwortenLöschen
  11. I'm so sorry. It's so hard to lose a canine friend as they are with you every day and such good companions/friends.

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe gerade so geweint als ich dies las, meinen Hund Lene gerufen und voller Dankbarkeit umarmt.
    Sei ganz fest aus der Ferne umarmt.
    Friederike

    AntwortenLöschen