Sonntag, 30. September 2012

Geduld

Es gibt Zeiten die erfordern Geduld.
Ausgebremst durch eine Bänderüberdehnung, konnte ich in den letzten Wochen nur eingeschränkt weben und spinnen.
Immer wieder gibt es Zeiten die Geduld und Vertrauen erfordern. Ich wollte meinen DickKopf durchsetzen und wurde eines besseren belehrt,.... 

Kennt Ihr das auch? Manchmal verliert man das Vertrauen, wird von einer Unruhe und Angst geplagt. Das fühlt sich so negativ an. Es ist wie ein Strudel der einen mit sich reisst. Ich muss mich dann mental schnell aus der Situation raus nehmen, was mal mehr oder weniger schnell gelingt.
Und meistens erledigt sich dann alles wie von selbst - Geduld und Vertrauen

Ich wünsche euch allen Geduld, Vertrauen und  einen schönen Sonntag


Kommentare:

  1. Danke, brauche es heute. Schoenen Sonntag

    AntwortenLöschen
  2. Ich suche auch immer noch den Laden, wo man Geduld kaufen kann...

    AntwortenLöschen
  3. Hui - da hat mich der HErbstwind mich hier auf dein Blog geweht und ich muss sagen, es ist wunderschön bei dir. Tolle Fotos.

    Zauberhafte Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, Geduld ist uns wohl nicht wirkich in die Wiege gelegt. Aber man kann zum Glück lernen geduldig zu werden. Besonders gut gelingt es, wie du schreibst, wann man das Vertrauen hat. Und wie man sich dessen bewusst wird, gehts ja auch wieder viel leichter.

    Gute Besserung!

    LG Alpi

    AntwortenLöschen
  5. I know just what you mean about searching for patience. Sometimes life seems to be filled with busywork-running errands, cleaning the house, taking care of pets-when what I really want is more creative time. Here's hoping for more creative time for you in the future!
    Have a good week,
    Judy

    AntwortenLöschen
  6. setz dich hin und lese....trinke eine tasse tee...und male neue webmuster..so richtig altmodisch mit kästchen sehr beruhigend..liebe grüße und weiterhin geduld...wiebke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Silvia, ja die Geduld ist eine Tugend, die auch ich immer wieder auf´s neue lernen muss. Immer wieder werde ich auf Geduldsproben gestellt, so lange, bis ich es gelernt habe.
    Ich liebe deine Webarbeiten, ich wünschte ich könnte auch weben. Ich wollte es mal lernen und hätte auch die Möglichkeit dazu, aber die Kosten sind zu hoch, kann es mir im Moment nicht leisten. Ich habe eine Bekannte, die ist Webmeisterin. Sie hat zuhause einen Webstuhl, der das ganze Zimmer ausfüllt. Der ist richtig alt und riesen groß. Bei darf ich manchmal zuschauen.
    GGlG sendet dir
    Katrin

    AntwortenLöschen