Dienstag, 1. März 2011

Wege


Langsam öffnen sich wieder Wege,....
und mittem im Dickicht finde ich jenen der das Kreuz für uns trägt,....

unscheinbar, unbeachtet, wettergegerbt

Hier in Oberschwaben gibt es viele Zeugnisse dieser Art, auf vielen Wegen.
"Halte ein und besinne dich einen Moment,..."



 
Das Tuch ist fertig geworden:


Das Tuch trägt den Namen Colchicaceae 

Die verwendete Wolle war sehr dünn und ich habe bewußt etwas größere Nadeln verwendet um dem Tuch eine lockere Form zu geben.
Es trägt sich wunderbar. Ganz dünn und warm.
Beim Stricken gelernt habe ich wie man verkürzte Reihen strickt und wie man einen I-Cord-Abschluß macht. Dank' seit YouTube,...





1 Kommentar:

  1. Das Bild ist berührend und auch so bezeichnend für die heutige Zeit... so viele Menschen leiden und nehmen Kreuze auf sich, so viele werden gefoltert und leben in Angst... auch sie scheinen manchmal unsichtbar, weil keiner mehr an sie denkt. Ja, das Innehalten einen Moment... und das Tuch: wunderbar. Sieht so weich aus!! Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen