Samstag, 21. August 2010

Wie ist das Leben doch bunt

Nachdem wir nun endlich einen Bus gefunden haben der unserem Geldbeutel und auch unseren Wünschen entsprach, kann ich mich wieder den schönen Dingen im Leben widmen.

Ich habe Wolle gefärbt.

Hier die graue Wolle (schon gezeigt) - nun aber mit rotem Akzent:
Das Rot ist synthetisch - hatte gerade keine Naturfarbe.
Aber ich muß auch zugestehen, dass ich zwar gerne mit Naturfarben färbe, aber mit Einschränkungen: Ich weiß ja auch nicht so recht wo denn mein Rotholz und Blauholz geerntet wird und unter welchen Bedingungen. Am Liebsten färbe ich mit Pflanzen die üppig in meiner Umgebung wachsen.

Und da kommen wir auch schon zu den nächsten Bildern.

Im Moment fallen bei uns viele grüne Walnüsse von Baum



Und nun zu meiner Überraschung des Tages. Ich wußte ja gar nicht wie schön Schilf färbt. Ich bin hin und weg - total begeistert. Die Farben sind noch viel schöner als auf den Bildern:



Hier noch eine Variation aus Rotwein, rot, Walnuss, blau und Zwiebel

Der Strang war so verheddert, dass ich ihn aufwickeln und neu "strangen" mußte. Das Ergebnis sieht sehr gut aus:



Auch auch das Backhaus hat Fortschritte gemacht - nach erneuter Regenpause


Dienstag, 10. August 2010

Färbereien


Ich habe nur jeweils 100 g Wolle gefärbt, auch wenn die Bilder einen anderen Eindruck erwecken.
Der erste Zug Rotholz ist sehr dunkel geworden und gefällt mir ausgesprochen gut.





Unsere Hühner haben einen Neuzugang bekommen. Es sind drei Sulmtaler Hühner plus ein Hahn dazu. Es ist es dumm gelaufen - eigentlich wollte ich dieses Jahr keine neuen Hühner mehr. Aber Bekannte haben diese Sorte. Irgendwann mal habe ich dort nachgefragt, da hatten die aber keine übrig und nun doch. Jetzt sind sie halt bei uns eingezogen,...

Es sind Hühner mit Punkerfrisur:



Das Dach des Backhauses ist zwar gewachsen, aber leider immer noch nicht fertig. In Stichworten:
Mann lange gearbeitet - Besuch eingetrudelt - länger geblieben als erwartet - weitergearbeitet - das große Licht ist ausgegangen - gute Nacht


Freitag, 6. August 2010

Ein Blick in die Webstube,...

Also, die Sitzkissen sind ausgeliefert und passen perfekt zur Wandfarbe. Sie sind warm, weich und pflegeleicht und passen gut in die Küchennische.
Der Stuhl ist leider asymmetrisch deshalb sieht es etwas schief aus. Aber so wurde es bestellt.
Ich mag diese kleinen Teppiche auch gerne um in der Wiese zu sitzen, oder auf der Gartenbank,...

Ich wollte noch ein Bild von meinen "zweierlei Socken" zeigen. Sie sind sehr angenehm zu tragen - ich kann das heute beurteilen. Sie wärmen heute meine Füße,...




Und auch in der Weberei geht wieder was Neues voran:


Da ich mit einer Direktzetteleinrichtung arbeite, muss ich zuerst (in diesem Fall 20) Kettspulen wickeln. Kostengünstig - schließlich bin ich Schwabe - mache ich das mit eine Akkuschrauber. Da er im Moment laden muss, bleibt Zeit um's zu zeigen.
Wer mag raten was meine Lieblingsfarbe ist?
Ich nehme für die Schals ein wunderschönes rotes Wollgarn 28/2 , Einzug 10 Fäden pro cm, Muster Orange Blossoms.

Ausserdem habe ich mir eine Exeltabelle erstellt, die mir nun alle Berechnungen automatisch zusammenstellt:
Menge an Kettgarn, Sektionen, Umdrehungen, Länge der Kette,.... Ausdrucken und alles ist ganz ordentlich. Zusammen mit einem Foto des fertigen Objekts kommt's dann in die Mustermappe.

Mittwoch, 4. August 2010

fiberworks

Ich habe in einem Blog etwas entdeckt,...
Fiberworks - ein Programm zum Downloaden - kostenlos nutzbar - hat dann aber nicht alle Funktionen - macht aber nix - kann alles mit einem Screenshot sichern.
Es macht einen heiden Spaß eigene Muster auszuprobieren und zu entwerfen. Auch der wenig geübte "Musterentwerfer" sieht gleich wie es in etwas aussieht und wo Schwachstellen im Muster sind.
Ratet mal mit was ich gestern den nachmittag verbracht habe.

Ich zeige es euch. Ich stelle mir übringens Schals vor die so werden sollen. Mein nächstes Projekt:


Aus M. Porter Davison


Orange Blossoms heißt dasMuster



Hier mein Eigenentwurf




Montag, 2. August 2010

Was die "Hand werkt"

Nachdem  heute sonst nichts ansteht werde ich Zeit für die Weberei haben.
Ein kleiner Blick was momentan auf dem Webstuhl ist:
Die rote Wolle ist mit Ashord Farben gefärbt und auf dem Country-Spinner gesponnen. Damit die Wolle schön dick wird habe ich einfach zwei Fäden ineinander laufen lassen. So geht es auch ganz einfach zu weben, denn aus der Wolle ist der Drall raus.
Ein weiteres Projekt das in der Warteschlange steht:
Ich habe eine Kiste mit Stoffen und Kleidungstücken gesammelt aus denen  Fleckenteppiche entstehen sollen.
Aber erst müssen Streifen hergestellt werden. Größere Mengen mit der Schere schneiden ist recht mühselig. Nun werde ich einen Verusch starten mit einem elektrischen Rollenschneider, den ich neulich erstanden habe.



In den letzten beiden Tagen habe ich an einer "Recycling-Socke" gearbeitet: Braune Wolle versponnen und mit einer aufgeribbelten Sockenwolle verzwirnt. Es ist ein Muster mit Hebemaschen und wird am Schaft schön dick. Ich mag das gerne im Winter




Fast vergessen habe ich meinen Flohmarktfund:
Eine Lampe für den Webstuhl. Ich muß nur noch eine bessere Birne dafür besorgen. Die Lampe läßt sich in alle Richtungen drehen. Erstanden habe ich sie für 50 Cent.