Montag, 19. Juli 2010

Zweierlei

 Experiment:
Rote Wolle gaaaaaaanz fein versponnen und mit 30/2 Schurwolle verzwirnt. So entstand eine Wolle aus zweierlei Rot. Mit der Farbe bin ich absolut zufrieden.
Aus dicker blau-weißer Wolle habe ich den Sockenschaft gestrickt - weil Frau mag's gerne warm  - wenn's draußen kalt ist. Aber dicke Wolle in den Schuhen, naja. Nun probiere ich ein zweierlei an Farben und Stärken. Und damit's nicht ganz so wirr wird, nur in glatt rechts gestrickt. Etwas langweilig - aber zweckmäßig.
Meine Erfahrung mit ganz dünn versponnener Sockenwolle: Sie ist einfach auch schneller durchgelaufen.  Deshalb mit Nm30/2 verzwirnt. Mal sehen.
Ich habe auch Batts mit Rami und Poly kardiert, aber die ist noch nicht versponnen.

Ich arbeite noch an der perfekten Sockenwolle.

Mittwoch, 7. Juli 2010

Nix mit Wolle

Nähen ist nicht meine "Lieblings-Handarbeit". Entweder ich muß alles haarscharf abmessen, oder es gibt Stellen mit denen ich nicht so ganz zufrieden bin. Aber ich "musste" mal wieder eine Tasche nähen  - ich mag einfach Schafe

So habe ich mal wieder eine Tasche, Beutel, was auch immer genäht. Und außer einer kleinen "Ausgleichsfalte" die man nicht sieht bin ich recht zufrieden. Sie hat eine Handy-Innentasche bekommen und eine Schlüsselaufhängung. Hinterher fiel mir nun ein, dass ich die Tasche "eigentlich" in der Waschmaschine waschen möchte - aber die Schlüsselaufhängung ist ein "Metalldingens"?
Im Moment ist sie ja noch sauber.
Die Henkel sind aus meiner Recycling-Kiste: Schönes Baumwollband vermutlich aus dem Nähschatz meiner Schwiegeroma.




zum Schluss noch ein paar sonnige Grüße

Samstag, 3. Juli 2010

Möbius-Schal

Den Möbius-Schal habe ich fertig gestrickt.
Er wurde aus Sockenwolle mit Nadelstärke 3 gestrickt. Gefärbt mit Krapp. Bilder der Färbung kann man hier sehen.
Doch wie fotografiert man einen Schal bei der Hitze???
Ich fand niemand der mir seinen Hals lieh. So mußte unser alter Gartenzaun herhalten, der hat sich nicht gewehrt:

Ich hätte ihn gerne enger gestrickt, mit weniger Maschen, aber das war blöd mit der Rundstricknadel. So habe ich 110 Maschen angeschlagen. Er sollte auch so breit werden, dass ich ihn um den Kopf, die Ohren legen kann. Soweit bin ich zufrieden. Aber es bleibt nicht mein letzter Möbius. Ich hätte da noch ein zwei Ideen im Kopf.

Am Webstuhl habe ich gerade Pause - es liegt am Zeitmangel. Was ich aber sehr bedaure.

Übringes hatte ich heute eine nette Überraschung:
Als ich von der Arbeit nach Hause kam, lag da ein Päckchen. Ich hatte etwas gekauft - aber es war noch eine Überraschung drin. Eine Karte und wunderschöne Wolle: DANKE Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Aus der beigelegten Angorawolle (werde sie mit Schafwolle mischen - angedacht) werden für den Winter wunderbar kuschlige Armstulpen. Ich freue mich richtig darauf.

Nun werde ich wieder in den Garten gehen und gießen - welch Glück dass wir Brunnenwasser haben und mit Gießwasser nicht sparen müssen.