Mittwoch, 10. November 2010

Mützen

Ich bin im Moment - unter anderem - dabei Reste zu verwerten. So habe ich noch einen Rest handgewobenen Stoff:


Es sind sogenannte Pillbox-Mützen. Eigenlich wollte ich sie zum Nähen in Auftrag geben, denn erstens habe ich wenig Zeig, zweitens bin ich eine diletantische Näherin, drittens ist meine Nähmaschine ein Ärgernis,...
Aber es haben mir alle einen Korb gegeben. So habe ich eben selbst genäht. Weil ich keine gute Näherin bin muß ich immer ein Muster nähen und üben. So entstand aus einem alten Pullover die graue Mütze. Der Lila-Stoff ist von mir gewoben. Kette Baumwolle, Schuß feines zartes Wollgarn.

Dann habe ich noch zwei Stoffreste aus einem missglückten "Jankerprojekt". Den habe ich nun bei 60°C in der Waschmaschine gewalkt.


Was daraus werden soll weiß ich noch nicht. Aus dem Grünen könnte eine Tasche werden? Aus dem beigen (übrigens Coburger Fuchs) könnten Topfuntersetzer werden? Oder ein Sitzkissen?

Weil der Walkstoff so dick ist habe ich Probleme beim Nähen. Meine Nähmaschine (Marke mit P.....), die nicht alt ist, war schon zwei mal für teuer Geld in der Reparatur und sie näht immer noch nicht so wie ich mir das Vorstelle.

Wer hat gute Erfahrung mit welcher Nähmaschine?


In meiner Werkstatt steht eine Tischtennisplatte und die ist Ideal zum Zuschneiden oder Auslegen und Spannen vom Schals. Im Moment wird die Platte als Zuschneidetisch benötigt, aber dann kommen die Schals von Webstuhl.

In der Zwischenzeit (abends und nachts) wird blaue Wolle für das nächste Projekt gesponnen



Und ob das dieses Jahr noch was wird - ich habe meine Zweifel:
Ich wollte doch zu gerne aus diesem Bouclee Waffelhandtücher weben











Unser Backhaus ist in Gebrauch

Aber noch nicht fertig. Die Festverglasung ist drin, und die elektrischen Leitungen sind verlegt. Da mein Mann alles selbst macht und er in der Regel lange arbeitet, zieht sich das noch etwas. Der Rest der Verputzarbeiten wird sicher erst nächstes Jahr erledigt werden können, denn der Winter steht vor der Tür und um 5 geht "das große Licht" aus.


Und für den Weihnachtsmarkt habe ich noch verschiedenes gemacht:
Honigsenf, Liköre abgefüllt, neues Rezept für Honigpunsch gemixt, Honig abgefüllt, Apfel-Honigessig abgefüllt,...

Und nun gehe ich wieder an die Arbeit,...




Kommentare:

  1. Oh, was bist du fleißig. Hat dein Tag eigentlich mehr wie 24Stunden? zwinker

    Liebe Grüße
    Doris (deren Tag eigentlich immer zu kurz ist)

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den Mützen ist eine tolle Idee! Für die Reste von handgewobenen Stoffen muss man sich ja immer etwas einfallen lassen, weil wegwerfen schlicht nicht in Frage kommt!

    AntwortenLöschen
  3. What a nice way to use fabric that you have! You are so productive with your time-how do you get everything done each day?

    Have a great weekend,

    Judy

    AntwortenLöschen