Dienstag, 25. Mai 2010

Wolliges

Gestern war ich den ganzen Tag im Museum - einfach so. Nicht um zu arbeiten, einfach als Besucher. Ich weiß garn nicht wieviele Menschen mich deshalb ganz irritiert angeschaut haben. Es war ein herrlicher Pfingstmontag.

Leider konnte ich die letzten Tage nicht weben, weshalb meine Handtücher in der Warteschleife sind. Aber faul war ich trotzdem nicht:

ca. 10 kg Wolle gewaschen
3 kg Wolle blau gefärbt
Versuch mit Flechten zu färben - was mich noch nicht ganz überzeugt hat
Mit Girsch gefärbt - und ein Sockenwollengewurschtel erzeugt
Sneaker Socken fertig gestrickt
Im Garten gearbeitet
Kettgarn gekauft
Salbe hergestellt

Hier ein paar Eindrücke von den letzten Tagen






Kommentare:

  1. Sag mal, färbst du die Wolle vor dem Spinnen oder nach dem Spinnen. Ich dachte immer, man färbt vor dem Spinnen, aber ich habe neulich eine Anleitung gesehen, bei der man die gesponnene Wolle färbte. Es ist wohl beides möglich?!
    Du hast übriges Recht: Spinnen macht süchtig... *grins

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn! Wann schläfst du denn? ;)))

    AntwortenLöschen
  3. @textrix: große Mengen färbe ich gerne in der Flocke vor dem Kardieren. Kleinere Mengen färbe ich gerne im Strang, gerne auch in verschiedenen Farben, wegen des Musters. Ich habe aber auch schon das einen fertigen Pullover gefärbt. Dem Färben sind keine Grenzen gesetzt.
    Übringes bei mir kamen nach der Spinnsucht die Schafe,... grins

    AntwortenLöschen
  4. @wollkisterl: Nachts. In der Regel zwischen 23.30 Uhr und 6.30 Uhr. :)

    AntwortenLöschen